Universitätsklinikum des Saarlandes und Medizinische Fakultät der Universität des Saarlandes
Sie befinden sich hier: >> Stellenangebote >> BMS Stelle Detail

Sachbearbeiter/in (m/w/i) Allgemeine Verwaltung (I.3/2020/172) 31.10.2020

Das Dezernat V – Recht und Verwaltung – sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit/Teilzeit einen/eine


Sachbearbeiter/in (m/w/i)


für den Bereich Allgemeine Verwaltung


Ihre Aufgaben

•    Enge Zusammenarbeit mit der Sachgebietsleitung und Unterstützung dieser in der Konzeption,
      Durchführung und Begleitung von Projekten
•    Regelung allgemeiner Verkehrsangelegenheiten auf dem Klinikgelände einschließlich dazugehöriger
      Korrespondenz, Betreuung der bewirtschafteten Parkplätze, Abstimmung mit dem Ordnungsamt
•    Unterstützung der Kliniken im Bereich Archivwesen
•    Bearbeitung von Rechnungen, Zahlungsanweisungen, Aufträgen und Bestellungen
•    Mitbetreuung der dezentralen Dienstleistungsbereiche des UKS wie Infozentrum, Telefonzentrale
      und der Poststelle und vertretungsweise Unterstützung in diesen Bereichen


Ihr Profil

•    Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r
•    Fundierte Kenntnisse der MS-Office-Produkte
•    Vorzugsweise Erfahrungen mit SAP
•    Engagement, Teamfähigkeit,
•    Kommunikationskompetenz und Zuverlässigkeit werden vorausgesetzt sowie Organisationstalent


Unser Angebot

•    Teamorientierte und konstruktive Zusammenarbeit
•    Strukturierte Einarbeitung
•    Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
•    Kinderbetreuung in direkter Nähe des Universitätsklinikums


Die Vergütung erfolgt nach den tariflichen Vorschriften des TV-L.


Fragen beantwortet Ihnen Frau Schwarz gerne telefonisch unter 06841/16-21199 oder per Email an bewerbung@uks.eu.


Wenn Sie Interesse haben, diese vielfältigen Aufgaben zu übernehmen, dann freuen wir uns bis zum 31.10.2020 über den Erhalt Ihrer Bewerbungsunterlagen über unser Online-Bewerbungsformular.

 

Bewerber/innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.